Adventbasar in der Gerhart-Hauptmann-Realschule gut besucht


Über 1500 Besucher kamen am Freita, den 29.11.2013, zum traditionellen Adventsbasar der Gerhart-Hauptmann-Realschule, der bereits zum 28. Mal stattfand. Und alle waren da: Eltern und Großeltern, die wochenlang in ihrer Freizeit Weihnachtsgeschenke für den Basar gebastelt hatten, viele Ehemalige, die die Gelegenheit nutzten, um ihre damaligen Mitschüler und Lehrer wieder zu treffen, viele Schüler mit ihren Geschwistern, um Weihnachtsgeschenke kaufen oder zu basteln.
Die Aula war festlich dekoriert, Stand an Stand, das Angebot weihnachtlich und abwechslungsreich: Adventskränze, Kerzenhalter, Weihnachtsmänner mit selbstgehäkelten und gestrickten Mützen, Meisenknödelhalter, selbstgemachte Marmelade. Dazu Filzschlüsselhalter, Mützen und Taschen, Weihnachsterne sowie Rentiere und Elche aus Holz.
„Wir Eltern haben drei Abende in der Schule und drei Abende zuhause gesägt, geschliffen und geklebt, um für Wandertage und –fahrten die Klassenkasse unserer Kinder aufzufüllen“, sagte Katja von Domaros, Mutter eines Sohnes aus der 8d.
Die 9a hatte selbst zu bemalende Kissen als Kreativangebot auf dem Programm. Unterhalten wurden die Besucher durch „Classroom-Musik“, kammerartige Musikaufführungen von Schülerinnen und Schüler in der Cafeteria und durch Tanzdarbietungen der Tanz AG auf der Bühne in der Aula.
Auch kulinarisch wurde ein reichhaltiges Angebot vorbereitet: Grillstände, internationale Essensspezialitäten, Salate, Waffeln und Gebäck standen zur Auswahl.
Eine Tombola mit zahlreichen Gewinnen wie Puzzles, Schalke Fan-Utensilien, Spielzeug und Spielen, gespendet von Geschäftleuten aus Erle, war ein weiterer Programmpunkt.
„Der Adventsbasar ist zu einem festen Bestandteil unseres Schullebens und auch für den Stadtteil Erle geworden. Wir werden diese Tradition auch als zukünftige Gesamtschule weiterführen“, so Schulleiter Andreas Lisson.